<
Aktuelle Zeit: 18. Mai 2021, 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 6. Apr 2015, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Sep 2013, 07:27
Beiträge: 1780
Wohnort: Salem
Hallo,
Die Pheon Decals lassen überwiegend die Frage nach der Lackierung der Tragflächen offen. Lediglich an den Seitenprofil kann man erahnen ob Lozzenge oder normale Lackierung vorliegt. In den windsock Datafiles stehen zwar die verwendeten Standard Lackierungsmuster beschrieben, allerdings mit dem Hinweis das die Reihenfolge der Farben individuell gewählt wurden. Ohne Bilder des Originals in der Draufsicht wird das ein munteres raten. Ich hoffe das Buch über die Jasta30 bringt hier Infos. Ich hoffe auch das Buch steht rechtzeitig zur Verfügung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 6. Apr 2015, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Mai 2014, 08:58
Beiträge: 715
Hallo Ricci

Ist denn die von dir gewählte Decalversion beim Line up nicht dabei?
Ich wäre auch beinahe drauf rein gefallen weil Pheon an meiner D.III den Hauch von Tarnstoff Lackierung auf den Oberseiten erkennen/ vermuten ließ, was ja im Fall der D.III auf Grund der frühen Einsatzphase völlig daneben gewesen wäre.

Hier konnte einmal mehr Dietmar aka Tankworker fachkundige Aufklärung leisten. :2thumbs

In speziellen Fällen wäre doch eine Anfrage beim Buchexperten hilfreich, wie ich gelesen habe ist er hier im Board angemeldet und hat seine Mithilfe angeboten.
Was liegt näher als direkt an der Quelle zu zapfen ..... :biggrin

Horrido!

_________________
"Sei was immer du willst auf dieser Welt, aber das was du bist besitze den Mut ganz zu sein!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 6. Apr 2015, 12:13 
Hi!

Hast du auch die Darstellung mit den Draufsichten?
Ich würde mich an die Darstellung der Albatros D.V halten.
Obere Tragfläche: Lila/Grün/Lila
Untere Tragfläche links: Grün/Lila Untere Tragfläche rechts: Lila/Grün
Höhenruder: Lila/Grün/Lila


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 6. Apr 2015, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Sep 2013, 07:27
Beiträge: 1780
Wohnort: Salem
Hallo,
danke! Das lineup Bild! Da hätte ich auch drauf kommen können. :datz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 19. Apr 2015, 07:01 
Hallo zusammen,

zum Thema Albatros habe ich mir mal nen Schwung Misterkit Farben geordert, okay eine ist das Pfalz "Silbergrau" :wink2

Bild

Mal sehen, wie die zu verarbeiten sind.

Gruß
Dietmar


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 19. Apr 2015, 08:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 09:33
Beiträge: 4498
Wohnort: Da wo et am schönsten is
Tankworker hat geschrieben:
Mal sehen, wie die zu verarbeiten sind.


Interessant Dietmar, kannst du vielleicht einen kleinen Test machen und uns berichten?

Ich habe einen eigenen Thread für Zubehör geöffnet, da wäre eine kleine Vorstellung der Farben, sehr nett von dir. :wink2 :applaus

viewtopic.php?f=121&t=1785

Beste Grüße
Jörg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 27. Apr 2015, 12:28 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 7910
Wohnort: Ibbenbüren
Hallo Bruno,

ich hätte da mehrere Fragen an Dich:

- ich beabsichtige die Katzenstein Albatros zu bauen. Bisher war ich unschlüssig bzgl. der Flügellackierung. Nun hatte ich gestern auf dem DPMV Konvent in Fuldatal die Gelegenheit mir Dein Buch, welches Ricci bekommen hat, anzusehen (leider hatte ich die Bestellmöglichkeit verschlafen).

Dabei ist uns aufgefallen, dass es auf dem Seitenprofilbild hinten im Buch so aussieht, als hätte die Maschine auf (und ggflls. auch unter) den Tragflächen eine Lozenge Tarnung.

Das gemalte Titelbild zeigt die Flügel der Katzenstein Albatros aber in grün violetter Lackierung. Auch das einzige Bild, welches wir von der Maschine als Foto im Buch gefunden haben, weist eher auf diese Lackierung hin als auf Lozenge. Hast Du hierzu genauere Angaben?

- viele der Fotos zeigen lackierte Tragflächen, die in der Sonne recht intensiv reflektieren, ja sogar schon spiegeln. Für mich sieht es so aus, als ob es sich in dem Moment der Aufnahme nicht um nasse Maschinen handelt. Wurden lackierte Flachen noch mit einen weiteren Spannlack oder dergleichen versehen der glänzend war? Oder waren schon die farbigen Anstriche (grün und violett) grundsätzlich oder teilweise manchmal glänzend?

Vielleicht hast Du ja hierzu Infos für mich?

Danke dafür im voraus! :wp-biggrin

_________________
"Glück auf!"

Und bleibt gesund!

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 27. Apr 2015, 16:12 
Da habe ich auch gleich noch ein Frage:
Die Radabdeckungen der Fokker D.VII von Lt. v. d. Marwitz in Blau/Hellblau oder vielleicht doch Orange?

Gruß
Dietmar


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 1. Mai 2015, 11:35 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 7910
Wohnort: Ibbenbüren
Hallo Bruno,

hattest Du unsere Anfragen hier gesehen?

_________________
"Glück auf!"

Und bleibt gesund!

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 2. Mai 2015, 13:06 
Offline

Registriert: 4. Apr 2015, 12:34
Beiträge: 29
Hallo Kollegen,

mache ich gerne, ich muss mir die Unterlagen nochmals genau ansehen, z.Z. arbeite ich mit Winfried am nächsten Buch: Königlich bayerische Jagdstaffel 23"

Viele Grüße

Bruno


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015, 12:02 
Offline

Registriert: 4. Apr 2015, 12:34
Beiträge: 29
Liebe Kollegen,

zu Euren Fragen:

1. Albatros D III hatten nach meinen Erkenntnissen immer eine Malvenfabenen/Grüne Tarnung auf den Oberseiten der Oberflächen. In den Fotos ist der helle Teil grün, der dunkle Teil ist malvenfarbig.
Da der orthochromatische Film kein Rot erkennen kann (Rot = Schwarz) stellt dieser Film Rot und rothaltige Farben als Schwarz oder sehr dunkel dar.
Nach Aussagen von Alex Imrie wurden die Tragflächen nach der Lackierung mit einem Schutzlack versehen.

2. Lt. Kurt Katzenstein
Die Albatros D V von ihm hatte einen Lozenge-Tarnstoff. Das Titelbild ist somit falsch.
Das sind die Probleme beim ersten Buch.
Der Kunstmaler der die Titelseite gestaltete Russel Smith hatte meine Fotos und er hat offensichtlich übersehen, dass die Maschine einen Lozenge-Tarnstoff hatte. Das Gemälde war fertig und ich konnte nichts mehr tun, um das Gemälde zu korrigieren.
Der Lozenge-Tarnstoff ist auf dem Foto im Buch deutlich zu sehen.

In diesem Zusammenhang muss ich einfügen, dass ich mich nie mit den verschiedenen Tarnstoffen befasst habe, das ist eine Wissenschaft für sich und hier auf die Angaben anderer Historiker angewiesen bin.

3. Lt. Hans-Georg von der Marwitz
Die Radkappen waren hellblau, das kann man auf dem Foto recht gut erkennen. Wären sie Orange wäre der Grauton viel dunkler.

Ich hoffe die Angaben helfen weiter.

Viele Grüße

Bruno


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015, 16:21 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 10. Feb 2013, 23:46
Beiträge: 7910
Wohnort: Ibbenbüren
Vielen Dank für Deine rasche Antwort, Bruno. Dann muss ich nun noch die Farben des Lozenge ermitteln. Aber erst mal bin ich jetzt bis zum 17.05. im Urlaub. :wp-cool

_________________
"Glück auf!"

Und bleibt gesund!

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015, 17:09 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 08:27
Beiträge: 2374
Zitat:
Dann muss ich nun noch die Farben des Lozenge ermitteln.


Kein Problem! :lachtot

http://i876.photobucket.com/albums/ab32 ... estate.jpg

Hier hat sich jemand Gedanken zur 5-Farben Tarnung gemacht
http://www.wwi-models.org/misc/Colors/German/loz2/

ein älterer Artikel mit Farbfotos
http://www.theaerodrome.com/forum/showt ... hp?t=23231

Fokker in Quebec
http://www.warbirdinformationexchange.o ... p?p=459926

andere Fotos der selben D.VII
http://100objects.qahn.org/content/fokk ... plane-1918

4-Farben Unterseite (brauchst Du nicht, ab es vervollständigt den Eindruck)
http://www.aeroconservancy.com/fokker6746fabric.htm


1. Über die "genauen" Farbtöne wird seit Jahren gestritten.

2. Aus modellbauerischer Sicht dürfte vieles davon irrelevant sein.
Im Hinblick auf die Fotos von verdruckten, verschmutzten, verwitterten, ölverschmierten Lozengemustern, die manchmal erst auf den zweiten Blick als solche zu erkennen sind, kann man wenig tatsächlich falsch machen, so lange man sich innerhalb einer gewissen "richtigen" Bandbreite bewegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Sep 2013, 07:27
Beiträge: 1780
Wohnort: Salem
Hi Stefan. Zu den Farben des lozzenge helfen auch die Winsock datafiles.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 3. Mai 2015, 18:27 
Ja, das ist auch ein weites Feld...übrigens heißt das, was die Engländer und Amerikaner allgemein "Lozenge" nennen in Deutschland "Tarnstoff".

Gruß
Dietmar


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Fragen zur Lackierung
BeitragVerfasst: 20. Jul 2015, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 19:15
Beiträge: 4673
Wohnort: Cassel
So, forsche gerade nach meiner naechsten Maschine. Bin dabei auf die Pfalz DIIIa von Katzenstein gestoßen, die bekomme ich in 1:72 ohne Decalsatz gebaut, wenn ich es schaffe die Rhomben per Masken zu lackieren. Jetzt aber meine Frage an alle Besitzer der Jasta Buches:schaut docn mal das Farbprofil auf Seite 199 Nr49 an. Hier sind Motorverkleidung und Propellerabdeckung in weiß bzw Silbergrau gehalten und die Rader scwarz. Nun blaettern wir zurück auf Seite110 und 111 auf Seite 111 wirken die Raeder tatsaechlich dunkel, könnte aber auch ein Schatten sein, die Motorabdeckung etc. Wirken im Gegensatz zur Zeichnung dunkel und leicht glänzend. Auf Seite 110 im oberen Bild sind 4 Maschinen zu sehen die 3 in der Rechten Bildhaelfte sind im Text beschrieben, die links vor dem einzelnen Hangar wird nicht genannt, scheint mir aber bei naeherer Betrachtung die Katzensteinmaschine zu sein da sie auch den Rhombus auf der oberen Tragfläche hat. Hier ist die Propellerabdeckung und der Rest des Rumpfes eindeutig dunkel, und die Raeder hell.
was meint ihr? Ich denke hier ist das Farbprofil ungenau.

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de