<
Aktuelle Zeit: 19. Aug 2022, 09:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 4. Aug 2022, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2014, 01:03
Beiträge: 359
Wohnort: Freiburg i.Br.
Liebe Mitkleber und Mitkleberinnen,
heute stelle ich euch einen Baubericht vor, der schon seit längerem auf dem Rechner schlummert. Wie immer ist es die Zeit, die zu knapp ist um einmal ein paar Minuten zu finden. Schon im Dezember letzten Jahres habe ich mit dem Bau eines Rye Field Tigers begonnen. Es sollte der "Initial Production" Tiger (5001 U) aus dem Jahr 2015 werden. Eine verbesserte Wiederauflage des allerersten Rye Field Tigers, der ja damals schon eine gewisse Neuheit darstellte, konnte man doch nun relativ einfach einen überzeugenden "Afrika-Tiger" bauen.
Der Bau ging im Großen und Ganzen auch relativ leicht von der Hand. Die Teileaufteilung ist sinnvoll gewählt. Eigentlich Bastelspaß pur.

Bild

Nervig waren allerdings dann doch Gußnähte, die sich an vielen Teilen fanden. Dies machte vorsichtiges Schleifen bei so ziemlich jedem Bauschritt erforderlich. Aber, man macht es ja nicht zum Spaß, wie ein guter Modellbaufreund nicht müde wird zu betonen. :biggrin
Die Passgenauigkeit war im Großen und Ganzen ebenfalls in Ordnung. Um letzte Spalte zu schließen, wurde mit Mr.Surfacer 500 und 100 nachgearbeitet.

Bild

Bild

Bild

Interessant sind einige 3D-Druckteile, die RFM dem Panzer beigelegt hat. Diese sind: Staubschutz für Mündungsbremse und MG sowie die Nebelwurfbecher. Alle machen einen durchgehend guten Eindruck und lassen sich mit Sekundenkleber schnell und einfach montieren. Lediglich beim MG musste etwas nachgepasst werden.

Bild

Bild

Den Tiger im Rohbau also soweit fertig...

Bild

Auch die Kette, bei der jedes Kettenglied aus 5 Teilen besteht, fügte sich beweglich zusammen. Ätzend, aber das Ergebnis lohnt.

Bild

Nun stellte sich die Frage der Lackierung. :redface
Nicht einfach, nicht einfach. Da scheiden sich bis heute die Geister. :irre
Die Annahme, dass Tiger in Tunesien in grün lackiert wurden, können wir relativ schnell vergessen. Halte ich, wie die meisten anderen Modellbauer für unplausibel.
Naheliegend ist die vorschriftsmäßige Lackierung in RAL 8000 "Gelbbraun". Aber dann? Die selbe Vorschrift von 1941, die ein RAL 8000 vorschreibt, schreibt zudem eine Abtarnung in RAL 7008 vor. Auf den Schwarzweißfotos lässt sich diese aber nicht erkennen. Hier liegt das große Diskussionspotenzial bezüglich Afrika-Fahrzeugen. Auch bei den Referenzfotos meines "112-Tigers" der 1./s.Pz.Abt 501 findet sich eigentlich kein Anhaltspunkt für RAL 7008 als Tarnfarbe. Was nun? Wurde die Vorschrift übergangen? Kann man die Tarnung einfach nicht erkennen, weil die Fotos den Kontrast nicht erfassen können? Diskussionen mit Modellbaufreunden wurden geführt.
Wir kamen schlussendlich alle zum selben Ergebnis. Ich entschied mich damit einhergehend für letztere Variante und trug Tarnstreifen in RAL 7008 auf. Diese wurden dann, wie auch RAL 8000 farblich variiert. Genutzt habe ich die AK Real Colors von denen ich mittlerweile einfach nur noch überzeugt bin. Tolle Farben!

Bild

Bild

Bild

Und das Ergebnis gibt uns/mir, so sehe ich das zumindest, durchaus Recht. :handjob Ein Schwarzweißfoto zeigt, wie die Tarnung nahezu verschwindet:

Bild

Bild

Im Nachhinein habe ich mich über die fehlenden Stromkabel der Nebelwurfanlage geärgert. Diese wurden mit Gußast ergänzt:

Bild

Bild

Bild

Bemalt wurden nun die Anbauteile wie Abschleppseile und Werkzeuge:

Bild

Ich war zunächst skeptisch bezüglich der Stoffseile, die dem Panzer beiliegen. Diese wirken aber lackiert durchaus realistisch und lassen sich perfekt an die Oberwanne anpassen. Daumen hoch für diese Lösung. :Bingo

Bild

Es folgte ein Washing, um die wesentlichen Ecken und Kanten des Modells sowie die Schweißnähte zu betonen. Habe hier auf ein selbstangemischtes Öl-Washing zurückgegriffen. Dieses überzeugt mich mittlerweile mehr wie die fertigen Enamel-Produkte. Die Fließeigenschaften sind meiner Meinung nach deutlich besser.

Bild

Mit einem Q-Tipp wurde überschüssige Farbe entfernt:

Bild

Die nächste Gretchenfrage: Wie verschmutzen? Ein Blick in Referenzmaterialien ergab, dass theoretisch alles in Tunesien möglich ist: Verstaubt, verschlammt, fabrikneu... Meine Referenzfotos ergaben einen verstaubten Panzer. So sollte er also werden. Ich habe hierfür die Unterwanne mit den "Schminkfarben" von Tamiya behandelt. Ebenso das Laufwerk.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Ketten und die Oberwanne wurden großzügig mit Pigmenten eingestaubt und diese anschließend mit White Spirit und Pigment-Fixer fixiert.

Bild


Und das war es dann auch schon soweit wieder. Abschließend wurde der Gunze-Mattlack verwendet, um dem Panzer den erwünschten matten Look zu verpassen.

Das ist das Ergebnis:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hoffe, dass er gefällt. Lasst mir gerne konstruktive Kritik da.

Wie immer ist ein kleines Video entstanden. Hier der Link:
https://youtu.be/O9OXRi6Ou-Y

_________________
Grüße
Tobi
______________________________________
Plus ultra!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 4. Aug 2022, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 20:15
Beiträge: 4916
Wohnort: Cassel
Ist dir super gelungen.
Aber hätte an März 1942 der Grundton nicht 8020 gewesen sein offiziell mit grau getarnt, was wohl nie wirklich geschehen ist?

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Aug 2022, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2014, 01:03
Beiträge: 359
Wohnort: Freiburg i.Br.
Hallo Jan,
da hast du ganz Recht. Eigentlich... :anmachen :anmachen :anmachen
H.M. 1942, Nr. 315 vom 25.3.1942 besagte:
"An Stelle des dunkelgrauen Anstrichs [...] ist das Gerät - einschließlich Kraftfahrzeuge - der in Afrika eingesetzten Truppen mit Anstrich braun RAL 8020/ grau RAL 7027, beide Farben matt (nicht glänzend), zu versehen."

Die selbe Verordnung besagte aber auch folgendes:
"Die Farben sind im Nachschubwege anzufordern; die bisherigen Farben 8000 und 7008 sind jedoch aufzubrauchen."
Vgl.: Johannes Denecke, Jürgen Kiroff u.a.: Real Colors of WWII. Armor, o.O. 2020, S. 52.

Bei der Restaurierung des später gebauten und eingesetzten "Bovington Tigers" fanden sich auch die beiden Farben 8000 und 7008:
"The official German shade RAL 7008 (graugruen) was found on some of the inner road wheels with traces of RAL8000 (gelbraun) found on the turret when the stowage bin was removed. These colours were purchased and tested as shown in the picture."
Vgl.: https://blog.tiger-tank.com/tiger-131/t ... a-repaint/ [5.8.2022].

Und erneut Real Colors:
"Like most of the early Tigers, this tank was factory painted in the first tropical scheme of RAL 8000 and RAL 7008. Only some extra mounted parts, like the Feifel air filters, were sometimes painted in RAL 8020 Brown, which was also used for repair works on some Tigers used in Tunesia."
Vgl.: Johannes Denecke, Jürgen Kiroff u.a.: Real Colors of WWII. Armor, o.O. 2020, S. 56.

Diese Aussage deckt sich ganz gut mit Bildern von instandgesetzten Fahrzeugen in Tunesien. RAL 8020 Braun ist wesentlich heller als RAL 8000 gelbbraun. Zu sehen ist die Verwendung in der Instandsetzung auf diesem Bild an der Blende des Tigers:

Bild
Vgl.: Volker Ruff: Der Tiger. Volume 1 Schwere Panzerabteilung 501, Buchdorf 2018, S. 74.

Bye the way: Bei diesem Panzer handelt es sich um den von mir gebauten Tiger 112, nur mit überpinselter Turmnummer und einigen neuen Bauteilen, die in der Instandsetzung ausgetauscht wurden. Vgl. hierzu: Volker Ruff: Der Tiger. Volume 1 Schwere Panzerabteilung 501, Buchdorf 2018, S. 72. :wink2

Ich habe mir über genau dieses Phänomen ebenfalls viele Gedanken gemacht und mit einem Kollegen, der sehr sattelfest in der Thematik ist, diskutiert. Wir kamen zu dem Schluss, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Henschel die Farben 8000 und 7008 bereits im Bestand hatte, oder geliefert bekommen hatte. Gemäß der Verordnung Nr. 315 wurden diese Bestände aufgebraucht. Darauf weißt alleine schon der "Bovington Tiger" hin. Meine Farbwahl mit RAL 8000 und RAL 7008 müsste also richtig sein.

Hoffe, das beantwortet deine Frage. :Bingo

_________________
Grüße
Tobi
______________________________________
Plus ultra!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Aug 2022, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 20:15
Beiträge: 4916
Wohnort: Cassel
Ich ahnte ja, dass du mit deiner Farbwahl richtig liegst. Und freue mich sehr über die ausführliche Antwort.
Ich versuche diese beiden AK Farben gerade an einem 1:72 Fahrzeug. Bei starkem Vorschattieren und nur sehr lasierendem Farbauftrag habe ich Schwierigkeiten beim lackieren die trockene Grundfarbe von der noch „feuchten“ Tarnfarbe zu unterscheiden. War das bei dir auch der Fall, oder liegt das vielleicht an den doch deutlich kleineren Flächen? Der Kontrast der beiden Farben ist ja tatsächlich nicht wirklich stark.

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Aug 2022, 20:27 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 00:46
Beiträge: 8294
Wohnort: Ibbenbüren
Toller BB, wenn auch nachträglich und en gros, aber egal, besser später als gar nicht! :biggrin

Das Lesen hat Spaß gemacht, die Bilder sind 1A, das Ergebnis, also der Tiger, dann sowieso.

Interessant auch Deine Hinweise zur Farbgebung, aber ich habe auch diese Sachkenntnis vorausgesetzt. Kein Wunder bei jemandem, der seine Master-Arbeit über den Tiger geschrieben hat. :anmachen

Also von mir dann volle 100 Punkte! :Bingo :applaus :Bingo :applaus :Bingo :applaus

_________________
"Glück auf!"

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Aug 2022, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 7. Nov 2015, 18:54
Beiträge: 642
Wohnort: Friedrichshafen
:Bingo :Bingo :Bingo :applaus :applaus :applaus :Bingo :Bingo :Bingo

_________________
cogito ergo sum
Peter das DICKE BLECH vom Bodensee


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Aug 2022, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 16:56
Beiträge: 1037
Schönes Modell und klasse Erklärung :applaus

_________________
Gruß Olli
(the artist formerly known as Ichbins-san)


Sine Ira et Studio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Aug 2022, 23:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Jan 2018, 20:19
Beiträge: 758
Wohnort: Germania Inferior
Toller Baubericht mit Spitzenmodellbau, schönen Bildern wie aus der Modellbauzeitschrift und interessanten Informationen, spannend vermittelt. Mit einem Wort: klasse!!!
:Bingo :Bingo :Bingo

LG - Uwe :gruen

_________________
Einmal ein Zebra, immer ein Zebra.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Aug 2022, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2014, 01:03
Beiträge: 359
Wohnort: Freiburg i.Br.
Vielen Dank für das viele Lob! :wp-biggrin :redface Freut mich sehr! Jan, genau das gleiche Problem hatte ich damals ebenfalls mit dem Lack. War eine Nachtschicht morgens um halb vier und ich hatte es immer auf die Müdigkeit geschoben. Man sieht am Anfang rein gar nichts und bewegt sich quasi im Blindflug. :lachtot :no

_________________
Grüße
Tobi
______________________________________
Plus ultra!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Aug 2022, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mär 2022, 19:59
Beiträge: 125
Wohnort: Region Hannover
Richtig gut gelungen, tolle Details und klasse Baubericht :2thumbs .

_________________
Gruß Matthias


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de