<
Aktuelle Zeit: 5. Aug 2020, 12:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 11. Mai 2017, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 20:15
Beiträge: 4469
Wohnort: Cassel
So, hier zeige stelle ich mal mein Vorgehen zum Bemalen des Erbsentarnmusters auf einen 1:72 Panzersoldaten zur Diskussion.
Die Figur ist von Orion, die Farben sind das Set von AK M-44 Uniform.
Die Figur soll später neben dem Ostwind stehen.
Die Figur wurde zuerst weiß grundiert, dann habe ich die Hautgrundfarbe gemalt und das schwarze Hemd.
Anschließend habe ich die einzelnen Tarnfarben aufgetragen.
Ggf kommen noch Punkte in einem mittelgrün hnzu und ein paar Auflockerungen in der Grundfarbe, aber das werde ich sehen, wenn ich die weiteren Ausrüstungsteile bemalt habe.
Sicher sind die Erbsenpunkte nicht ganz Massstabsgerecht, aber ich hhabe versucht einen Mittelweg zu finden, so dass man sie noch erkennen kann.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 11. Mai 2017, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mär 2014, 20:19
Beiträge: 1580
Wohnort: Kamp-Lintfort
Der Junge sieht gut aus :wink2 . Danke für den Anleitung, deutlich und klar :applaus !

Nur die Frage: warst du mit dem Set zufrieden?
Ich persönlich war nicht so begeistert, die Farbdeckung hat mich nicht überzeugt, ich musste mehrere Schichten auftragen. Und beim Flecken das gleiche Probleme. Bei mir die flecken war so dick, sogar 3 Dimensionale :datz . Musste schließlich lessieren, damit die nich so dick aussehen.
Auf jeden Fall habe mit Vallejo bessere Erfahrung gehabt.
Oder musste ich irgendwie anders damit umgehen.

_________________
Gruß aus "Ka-Li"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 11. Mai 2017, 13:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 18:05
Beiträge: 5025
Wohnort: Essen
Passt! :wp-biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 11. Mai 2017, 23:04 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 09:27
Beiträge: 2116
Im Prinzip nicht schlecht, gleichwohl wären kleine Punkte wünschenswert.

Ich habe vor Jahr und Tag mal mit Vallejofarbe und einer Tuschefeder herumexperimentiert, um dünne Linien verlässlich malen zu können; vielleicht funktioniert es mit Punkten zufriedenstellend.

Unabhängig davon könnte man von Hell nach Dunkel malen, d.h. mit "Leberwurst" beginnen, dann Hellgrün usw. - theoretisch sollte man dadurch die Schichtdicke der hellen Punkte reduzieren können.
Die Frage ist, ob "Drumherummalen" in 1/72 machbar ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 12. Mai 2017, 06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 20:15
Beiträge: 4469
Wohnort: Cassel
Freue mich über eure Rückmeldungen. Werde da sicher weiter experimentieren. Also ich hätte auch lieber kleinere Punkte gemalt, hatte ich auch erst, aber irgendwie wirkte das dann mit dem bloßen Auge betrachtet wie fleckiger Einheitsbrei...Was die Schichtdicke betrifft so hatte ich das Problem dass verdünnte Farbe mindestens 2 Schichten gebraucht hätte, was bei Grundfarbe und den größeren Flecken noch ging, aber bei den einzelnen Punkten in 1:72 für mich nicht möglich war die genau erneut zu treffen.

Wie gesagt Dimi, die Farben sollte man noch leicht verdünnen, der lasierende Effekt ist quasi gewünscht, was besonders Tarnungen mit kleinen Flächen sehr schwierig macht.Aber irgendwie mag ich die Sets. Auch muss man sich beim Bemalen vor Augen halten, das sich das Farbbild nach dem Trocken stärker ändert als bei anderen Farben, also nicht verwirren lassen. Die Lichter und Schattentöne der Sets habe ich bei meinen Minis noch nicht für solche genutzt.

Ein drum herum malen erscheint mir technisch in 1:72 recht schwer um zu setzen, wäre aber sicher die Ideallösung wenn man es hin bekommt.

Ich werde weiter rumprobieren

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 12. Mai 2017, 11:19 
Offline
modellbaugilde.de Team
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2013, 09:27
Beiträge: 2116
Das ewige Problem:

Malst für das Auge oder für die Makroaufnahme?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Panzersoldat in Erbsentarn
BeitragVerfasst: 12. Mai 2017, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Feb 2013, 20:15
Beiträge: 4469
Wohnort: Cassel
Du sagst es.
Eigentlich ja fürs Auge! Ich denke allerdings wenn ich mir die Figur betrachte der ein oder andere Punkt hätte durchaus etwas kleiner ausfallen können, da war ich wohl zu ungeduldig. Vielleicht erleichtert bei der Punkterei eine Nasspalette und drei Pinsel und die Punkte parallel malen die Arbeit, bzw die Vorstellung vom Ergebniss.

_________________
Beste Grüße aus Cassel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group Color scheme by ColorizeIt!
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de